Angebote zu "Zielgruppe" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Gay Marketing. Ein problematisches Zielgruppenm...
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,5, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, früher: Berufsakademie Mannheim, Veranstaltung: Produkt- und Zielgruppenmarketing, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Schwule gelten als äußerst lukrativ, kommunikativ und konsumfreudig - mit einem ausgeprägten Hang zur Exklusivität. Innovativ und kreativ werden Homosexuelle als Trendsetter in Sachen Mode, Lifestyle und Kultur gehandelt.2 Stimmen diese Vorurteile tatsächlich? Immer mehr Unternehmen umwerben die "rosa Kundschaft". Eine direkte Ansprache der Zielgruppe bleibt jedoch meist aus. Eine Studie von mi.st Consulting belegt, dass von allen untersuchten Werbespots, die ein Produkt über sexuelle Anziehungskraft umwerben, 99,9 % heterosexuell geprägt sind.3 Unternehmen, die diese lukrative Zielgruppe als loyale Kundschaft gewinnen wollen, müssen sich glaubhaft positionieren. Diese Seminararbeit soll einen kurzen Überblick geben, wie eine Ansprache der Gays aussehen kann und was Unternehmen dabei berücksichtigen sollten.

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Gay Marketing. Ein problematisches Zielgruppenm...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,5, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, früher: Berufsakademie Mannheim, Veranstaltung: Produkt- und Zielgruppenmarketing, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Schwule gelten als äußerst lukrativ, kommunikativ und konsumfreudig - mit einem ausgeprägten Hang zur Exklusivität. Innovativ und kreativ werden Homosexuelle als Trendsetter in Sachen Mode, Lifestyle und Kultur gehandelt.2 Stimmen diese Vorurteile tatsächlich? Immer mehr Unternehmen umwerben die "rosa Kundschaft". Eine direkte Ansprache der Zielgruppe bleibt jedoch meist aus. Eine Studie von mi.st Consulting belegt, dass von allen untersuchten Werbespots, die ein Produkt über sexuelle Anziehungskraft umwerben, 99,9 % heterosexuell geprägt sind.3 Unternehmen, die diese lukrative Zielgruppe als loyale Kundschaft gewinnen wollen, müssen sich glaubhaft positionieren. Diese Seminararbeit soll einen kurzen Überblick geben, wie eine Ansprache der Gays aussehen kann und was Unternehmen dabei berücksichtigen sollten.

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Schwule Zeitschriften auf dem deutschen Pressem...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 2,0, Hochschule Mittweida (FH), Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Diplomarbeit ist es, aufzuzeigen, welche grundlegenden Eigenschaften heutige Lifestylemagazine auf dem deutschen Zeitschriftenmarkt zu erfüllen haben und ob man schwule Zeitschriften jener Gattung aufgrund dieser Analyse zu den Lifestylezeitschriften zählen kann, so wie diverse Magazine im Ausland, die diesen Charakter besitzen und erfolgreich vertreten. Dazu wurden im ersten Schritt allgemeingültige Kriterien aufgestellt, die die Charakteristika einer Lifestylezeitschrift beleuchten. Weiterhin wurde der Zeitschriften- und Werbemarkt untersucht, sowie der schwule Mann als eigenständige Zielgruppe erörtert. Abschließend wurden bestehende Magazine miteinander verglichen um Schlüsse zur Bewertung zu erhalten.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Schwul-lesbische Jugendarbeit als sozialpädagog...
19,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, 47 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Schrift beschäftigt sich mit zielgruppenspezifischen Angeboten der Jugendarbeit für schwule und lesbische Jugendliche, die bisher in der Jugendarbeit, Jugendforschung und Jugendpolitik eine wenig beachtete Zielgruppe darstellen.Parteiisch überzeugt von der Notwendigigkeit spezieller Angebot für diese Zielgruppe wird die Frage verfolgt, wie ein geeignetes und vor allem an den Bedürfnissen und Wünschen der Jugendlichen angelegtes Angebot der Jugendarbeit für diese Zielgruppe gestaltet sein könnte und wie es im Rahmen der deutschen Jugend- und Sozialpolitik umzusetzen ist.Neben Literatur sind in diese Arbeit zahlreiche persönliche und praktische Erfahrungen aus mehrjähriger Berufspraxis in diesem Bereich eingeflossen.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Zielgruppenmarketing der Reisebranche in der Ga...
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 3,0, Private Fachhochschule Göttingen (unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Prominente outen sich heutzutage als schwul oder lesbisch. Es gibt in jeder größeren Stadt jährlich Christopher-Street-Day s, die mehrere Zehntausende von Teilnehmern und ein Vielfaches an Zuschauern anlocken Schwule und Lesben treten aus ihrem Schatten und leben ihre wahre Identität offener und selbstbewusster aus als früher.Werte und Normen der Gay Community werden, vielmehr als noch vor Jahren, nach Außen gezeigt. Dieser Stolz der vermehrt nach Außen getragen wird, spiegelt sich auch im Konsumverhalten der Homosexuellen wider. Auch sie wollen als Zielgruppe wahrgenommen werden.Studien zeigen, dass diese Zielgruppe im Vergleich zu den Heterosexuellen sehr konsumfreudig ist und somit eine zielgruppenspezifische Behandlung logische Konsequenz wäre. Als eigene und gesondert anzusprechende Zielgruppe rücken Homosexuelle damit immer mehr in den Blickpunkt der Wirtschaft, oder genauer gesagt in den der Marketingabteilungen deutscher Unternehmen.Allerdings sind auf Seiten der werbetreibenden Unternehmen dabei eine Menge Faktoren zu berücksichtigen. Nur wer es schafft sich glaubhaft in der Zielgruppe zu positionieren, kann diese äußerst loyalen Kunden gewinnen.Gay Marketing, das sich homosexueller Botschaften bedient oder sich an das homosexuelle Klientel wendet, ist in Deutschland noch nicht sehr verbreitet. Nur eine Handvoll Konzerne wenden sich bisher an die homosexuelle Zielgruppe, obwohl diese eine bei weitem ausreichend relevante Größe für Marketing-Aktivitäten darstellt.Diversity-Marketing ist ein Schlagwort das in Zukunft an Bedeutung gewinnen wird, in Deutschland jedoch noch wenig bekannt ist. Die Vielfalt, Unterschiedlichkeit und Individualität des Menschen intern und extern zu nutzen ist ein Ziel, welches es gerade in Zeiten von Marktsättigung und gesellschaftlicher Individualisierung anzustreben gilt.Das Streben nach Dominanz in der Nische ist eine Strategie, die erfolgsversprechend erscheint. Sie erschließt zusätzliches Potential und die Unternehmen, die in diesen Teilmarkt eintreten bleiben immer einen Schritt voraus. Kurzfristige Marketingaktivitäten in der Gay-Zielgruppe sind jedoch wenig erfolgsversprechend, denn gerade die homosexuelle Zielgruppe ist nicht über Nacht als Cash-Cow zu instrumentalisieren. Eine langfristig angelegte Partnerschaft hingegen kann zu einer enormen Bindung an die Marke führen, und ist gerade im heutzutage hart umkämpften Markt eine der wichtigsten Faktoren für ein Unternehmen.Speziell Reisen haben für Homosexuelle einen hohen Stellenwert und daher ist die Tourismusbranche besonders bedeutsam und interessant für Gay Marketing.Das Reiseaufkommen der Homosexuellen liegt deutlich über dem der Heterosexuellen. Für Heterosexuelle gibt es einen scheinbar unendlich großen Markt von Angeboten, die Homosexuellen hingegen werden so gut wie gar nicht berücksichtigt.Der Markt in Deutschland ist in diesem Bereich kaum entwickelt und noch nicht aufgeteilt. Das Unternehmen welches als erstes diesen Markt betritt und alle Homo-Belange berücksichtigt, hat somit beste Voraussetzungen sich in der Nische zu etablieren.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:1.Grundlagen1.1Definition Zielgruppenmarketing1.2Abgrenzung Gay Marketing2.Gay Community als Zielgruppe2.1Gay Demographie2.2Gay Medien2.2.1Presse, Radio und TV2.2.2Internet2.3Repräsentative Gay Studien2.3.1Eurogay-Studie März 2001: Schwules Leben in Deutschland2.3.2Grundlagenstudie Juni 2001: Der schwule Konsument2.3.3GayVote Befragung April 2003: Themeninteressen und Markenimage in der ...

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Schwule in der Werbung
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Homosexualität ist in den letzten Jahren zur Normalität geworden. Auch in der Mainstream-Werbung wird Homosexualität verstärkt eingesetzt, meist um eine heterosexuelle Zielgruppe anzusprechen. Viele Unternehmen wollen sich so ein weltoffenes und tolerantes Image geben, scheuen sich jedoch eine homosexuelle Zielgruppe konkret und gezielt anzusprechen. Wie aber wirken homosexuelle Inhalte in der Werbung auf eine schwule Zielgruppe? Welche Wirkungen lassen sich im Vergleich zu heterosexuellen Männern beobachten? Der Autor Daniel Krauß liefert mit seiner Studie einführende empirische Ergebnisse zur Werbewirkung von homosexuellen Inhalten in Werbespots. Theoretische Grundlagen bildeten bestehende Werbewirkungsmodelle und Ansätze zur Ansprache einer homosexuellen Zielgruppe. Mittels Experiment und anschließender Befragung überprüfte er, welche Wirkung unterschiedliche Ansprachestrategien von homosexuellen Männern in Fernsehwerbespots bei einer schwulen Zielgruppe haben. Das Buch richtet sich an Entscheider der Werbebranche und werbetreibenden Unternehmen, sowie Medien- und Sozialwissenschaftler.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Junge Lesben und Schwule: Eine Herausforderung ...
39,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Solange Schwule Sau zu den beliebtesten Schimpfworten auf deutschen Schulhöfen gehört, sind Homophobie und sexuelle Vorurteile Alltag. Diese gesellschaftliche Situation belastet und benachteiligt besonders die jungen Menschen, die sich selbst als lesbisch, bisexuell oder schwul entwickeln bzw. entdecken. Sie haben oft (zu Recht) Angst vor Isolation, Diskriminierung und Gewalt, vor allem durch Gleichaltrige.Erst mit der Abschaffung des175 StGB wurde es möglich, dass sich Angebote der Jugendarbeit/ Jugendhilfe mit sexuellen Vorurteilen auseinandersetzen und sich (auch) speziell an junge Lesben und Schwule richten. Nach wie vor sind nicht-heterosexuelle Jugendliche eine zu wenig beachtete Zielgruppe der Jugendarbeit/ Jugendhilfe.Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Lebenslagen von jungen Lesben und Schwulen und ihren Bedarfen sowie Möglichkeiten und Aufgaben der Jugendarbeit sich diesen jungen Menschen zuzuwenden.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Schwule Männer als Zielgruppe für das Marketing
56,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Schwule Männer gelten mittlerweile als attraktive Zielgruppe des Marketing. Desiderat dieser Untersuchung ist es, über quantitative Belege dieser Attraktivität hinauszugehen und zu fragen, worin aus Sicht der Zielgruppe die Attraktivität eines Angebotes liegen könnte. Die Thematik wird mit qualitativen Methoden untersucht und mit Zitaten aus Gruppendiskussionen (insg. 61 Teilnehmer im Alter von 18 bis 79 Jahren) illustriert.Ausgangspunkt sind dabei die Erfahrungs- und Erlebniswelt der Zielgruppe und deren herausragende Merkmale: Erfahrung von Stigma und beständiges "Stigmamanagement", d.h. Selbstpositionierung bezüglich der Kategorien "normal" und "anders". Hier kann Marketing anknüpfen und Selbstpositionierungs- oder "Stigmamanagement-Assistenz" leisten. Die dafür relevanten Marketingaufgaben und erforderlichen Kompetenzen werden abgeleitet und erörtert.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot