Angebote zu "Rosa" (28 Treffer)

Kategorien

Shops

Im Schatten des Rosa Winkel oder Schwule erfind...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Texte , Geschichten, Essays, Erzählungen aus mehr als 40 Jahren - Unterwegs zu Orten schwuler Selbstverwirklichung und Konfusion. Als Resultat eines bewegten Lebens, mit Berlin als Mittelpunkt und der Idee schwuler Emanzipation als Ziel, Im Abschied von der bleiernen Zeit der 1960iger Jahre und vom Skandal der Übernahme des175 StGB ins Strafrecht der jungen Bundesrepublik. Als einer Zeit, in der für Schwule das Dritte Reich bei seiner Kapitulation am 8. Mai 1945 noch nicht zu Ende war und die Zahl der nach dem175 Verurteilten, die der im Dritten Reich davon Betroffenen, mit ca. 50 000 Leidtragenden, sogar noch übertraf. Bis heute nicht davon rehabilitiert. Und zwar ungeachtet der mit den 1970iger Jahren für Schwule damit verbundenen Aufbruchstimmung. Abgelöst von der AIDS-Krise der 1980iger Jahre, der zahlreiche meiner Freunde und Weggefährten zum Opfer fielen, die ich nach wie vor immer noch vermisse. Unvergessen und dauerhaft in meiner Erinnerung an sie aufbewahrt. Weil keiner von ihnen verdient hat, in Vergessenheit zu geraten. Ihnen gegenüber stehen Angehörige der Generation derjenigen, denen ein Überleben vergönnt war und über die Jahre hin darauf angewiesen waren, sich keine wie auch immer geartete Gelegenheit entgehen zu lassen, sich neu zu erfinden. Als Alchemisten des Glücks, das auch in meinem Fall die Finger mit im Spiel hatte, als es sich darum handelte, mit meiner aktiven Teilnahme an der schwulen Emanzipationsbewegung der vergangenen Jahrzehnte, zu einer spürbaren Verbesserung meiner Lebensqualität beizutragen. Und zwar unterm Dach des Lebensort Vielfalt, dem Mehrgenerationenwohnprojekt der Schwulenberatung Berlin. Durch meine aktive Teilnahme daran bestimmt und die Erkenntnis, das meine Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Orte schwuler Selbstverwirklichung und Konfusion
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dritte überarbeitete Gemeinschaftsausgabe von "Die Farben der Haut ..." und "Im Schatten des Rosa Winkel ..." - Texte , Geschichten, Essays, Erzählungen, Interviews, Porträts und Rezensionen aus mehr als 40 Jahren. Als schwuler Autor und Aktivist unterwegs zu Orten schwuler Selbstverwirklichung und Konfusion. Resultat eines bewegten Lebens, mit Berlin als Mittelpunkt und der Idee schwuler Emanzipation als Ziel, Im Abschied von der bleiernen Zeit der 1960iger Jahre und vom Skandal der Übernahme des 175 StGB ins Strafrecht der jungen Bundesrepublik. Als einer Zeit, in der für Schwule das Dritte Reich bei seiner Kapitulation am 8. Mai 1945 noch nicht zu Ende war und die Zahl der nach dem 175 Verurteilten, die der im Dritten Reich davon Betroffenen, mit ca. 60 000 Leidtragenden, sogar noch übertraf. Erst im Zuge der Wiedervereiniung beider deutschen Teilstaaten 1994 abgeschafft. Während die Rehabilitation und Wiedergutmachung weitere 23 Jahre auf sich warten ließ. Und zwar ungeachtet der mit den 1970iger Jahren verbundenen Aufbruchstimmung und AIDS-Krise der 1980iger Jahre, mit dem Ergebnis des Verlusts zahlreicher meiner Freunde und Weggefährten, die ich immer noch vermisse. Unvergessen und darum dauerhaft in meiner Erinnerung aufbewahrt, weil keiner von ihnen verdient hat, in Vergessenheit zu geraten. Ihnen gegenüber stehen Angehörige der Generation derjenigen, denen ein Überleben vergönnt war und die über die Jahre hin darauf angewiesen waren, sich keine wie auch immer geartete Gelegenheit entgehen zu lassen, sich noch mal neu zu erfinden. Als Alchemisten des Glücks, das auch in meinem Fall die Finger mit im Spiel hatte, als es sich darum handelte, mit meiner aktiven Teilnahme an der schwulen Emanzipationsbewegung der vergangenen Jahrzehnte, zu einer spürbaren Verbesserung unserer Situarion und der eigenen Lebensqualität beizutragen.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Zwischen Verfolgung und Selbstbehauptung
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte der Homosexuellen und der Homosexualität an der Ruhr ist noch immer ungeschrieben. Weder gibt es eine Darstellung für die Gesamtregion, noch liegen Studien auf lokaler Ebene vor. Es war an der Zeit, das zu ändern.Erstmals trafen sich 2015 zwölf Wissenschaftler_innen und dem Thema verbundene Personen auf Einladung des Arbeitskreises Schwule Geschichte Dortmunds im SLADO und des Forums Geschichtskultur an Ruhr und Emscher in der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache in Dortmund. Sie berichteten über ihre Forschungsprojekte, über Gespräche mit Zeitzeugen und ihr ehrenamtliches Engagement. Die Ergebnisse der Konferenz liegen mit diesem Sammelband nun vor.Der zeitliche und thematische Bogen der Beiträge reicht von einem feministischen, "lesbian-like" lebenden Netzwerk um 1900 bis zu den Diskursen über Körper und Männlichkeit in der Zeitschrift Rosa Zone in den 1990er Jahren. Die Beiträge befassen sich kritisch mit Formen der Selbstbehauptung, mit der Ausgrenzung und Verfolgung, insbesondere im Nationalsozialismus bis hinein in die Bundesrepublik, sowie mit den etablierten Gedenk- und Erinnerungskulturen.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Hipster Porn
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Butt-Jahre - das war das erste Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts. Von 2001 bis 2011 wurde die Printversion des queeren Fanzines von Amsterdam aus herausgegeben und prägte mit seinen rosa eingefärbten Fotos das Bild eines neuen schwulen Männertyps: Weniger genormt als die Körperideale der 1990er, lässiger, behaart, mit Bart. Längst zirkuliert dieses Image auch unter dem Label "Hipster". Aber im Unterschied zu seiner Mainstream-Variante aktiviert der Homo-Hipster das subversive Potenzial der 60er-Jahre Gegenfigur und schafft damit ein machtvolles Bild queerer Männlichkeit. Innerhalb einer schwulen Geschichtsschreibung sind die Butt-Boys damit auch eine Antwort auf die Geschichte von HIV und Aids, ihre Medikamentalisierung und den daraus hervorgegangenen normativen Körperpolitiken. Abseits von triumphierendem Sportsex sind die Männer in Butt ebenso sexy wie verletzbar: Butt zeigt schwule Intimität. Diese Ästhetik des Nichtperfekten ist vor dem Hintergrund der Amateurkultur des Porn 2.0 zu verstehen.Hipster Porn nimmt Butts stilbildende Originalität in den Blick. Über die Perspektiven von Queer Theory, Masculinity Studies, Medienwissenschaften und Affekt Theorie wird die Welt des Fanzines lesbar, wie umgekehrt auch deren theoretische Positionen durch Butt herausgefordert werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Americana. Aus der Geschichte der "Neuen Welt"
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus dem InhaltHAUPTBEITRÄGEFlorian Wieser: "... und ich weiß, dass sie alle Sodomiten sind."Diskurse von Macht, Männlichkeit und Homosexualitäten in Darstellungen des frühkolonialen Neuspanien (Mexiko)Ben Miller: Wozu sind wir da?Harry Hay, die Homosexuellenfrage und das Erbe des MarxismusUlrich Linke: Politisch oder privat?Die Debatte um Al Carmines' Musical The Faggot (1973)Kevin-Niklas Breu: Making a difference.Reinaldo Arenas, die Mariel-Flüchtlingskrise und der schwule Aktivismus im ExilKLEINERE BEITRÄGEMatthias Gemählich, "Zum Schutz der Volksgemeinschaft" -Die nationalsozialistische Homosexuellenverfolgung in NürnbergGeorg Gostomczyk: Den homosexuellen Opfern des Nationalsozialismus nicht angemessen.Ein Lesebericht zu Bohdan Pietkas Aufsatz "Häftlinge mit dem rosa Winkel im KZ Auschwitz"Karl-Heinz Steinle: Erforschung und Aufarbeitung der LSBTTIQ-Geschichte in Baden-WürttembergGerhard Härle: Im Spannungsfeld von Wissenschaft, Politik und Aktion. Zur Erinnerung an Prof. Dr. Wolfgang Popp (3. Juni 1935 - 5. Mai 2017)

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Ausgrenzung - Verfolgung - Akzeptanz
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende Sammelband "Ausgrenzung - Verfolgung - Akzeptanz" erscheint zum 35. Geburtstag des gemeinnützigen Vereins Rosa Strippe. Die Mitarbeiter_innen der psychosozialen Beratungsstelle für LSBT (Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans Menschen) in Trägerschaft des Vereins haben Sozialwissenschaftler_innen, Psychologen_innen, Pädagogen_innen und Historiker_innen gebeten, etwas aus ihrer Perspektive beizutragen.1981 als "Homosexuelle Selbsthilfe Rosa Strippe Bochum e.V." in das Vereinsregister eingetragen und gestartet als Selbsthilfeinitiative, betreibt der Verein heute die zweitgrößte landesgeförderte LSBT -Beratungsstelle in NRW. Durchschnittlich 600 Personen nehmen pro Jahr telefonisch, persönlich oder internetbasiert Kontakt zu den drei hauptamtlichen und den ehrenamtlichen Mitarbeiter_innen auf, um Information, Beratung und Hilfe zu bekommen, selbstbewusst und unbeschadet ihre sexuelle oder geschlechtliche Identität leben zu können.Die Themen der insgesamt neun Beiträge bilden das breite Spektrum der Arbeit des Vereins und der psychosozialen Beratungsarbeit ab: die Konstruktion von Homosexualität, sexuelle Vorurteile, Ausgrenzung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans Menschen, Verfolgung schwuler Männer während der nationalsozialistischen Terrorherrschaft, psychische Gesundheit von Lesben, Schwulen und Bisexuellen, die aktuelle Debatte um sexuelle Vielfalt, evidenzbasierte Antidiskriminierungsarbeit, die Lebenssituation sexueller Minderheiten in Afrika und lesbische Kulturpolitik.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Lexikon zur Homosexuellenverfolgung 1933-1945
164,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Homosexuelle gehörten zu einer der Hauptfeindgruppen des NS-Regimes. Über ihr Schicksal ist noch immer wenig bekannt. Das Lexikon des durch einschlägige Publikationen bekannten Medizinhistorikers dokumentiert in rund 250 akribisch erstellten Beiträgen den aktuellen Forschungsstand. Die Stichworte geben ausführlich Auskunft über Gesetze, Geheimbefehle und Sonderaktionen, über Verurteiltenzahlen sowie über die für die Repressionspolitik verantwortlichen Institutionen und Personen. Neben begriffsgeschichtlichen Stichworten (Gesundes Volksempfinden, Homosexuellenfrage, Homocaust, Schwule Nazis) stehen ereignisbezogene Lemmata (Aktion Rosa -Listen, Röhm -Putsch, Fritsch - Blomberg -Krise, Klosterprozesse) sowie faktenorientierte Beiträge zum Vorgehen in der SS und Polizei, in Wehrmacht und Hitlerjugend, den besetzten Gebieten und in den Konzentrationslagern. Einige Artikel bieten Hintergrundinformationen zu komplexen Inhalten (Bevölkerungspolitik, Frauenpolitik, Kriminalbiologie, Kastration). Für Historiker und Allgemeininteressierte bietet das Lexikon eine Fülle von Fakten zum kollektiven Verfolgungsschicksal dieser Opfergruppe.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Lexikon zur Homosexuellenverfolgung 1933-1945
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Homosexuelle gehörten zu einer der Hauptfeindgruppen des NS-Regimes. Über ihr Schicksal ist noch immer wenig bekannt. Das Lexikon des durch einschlägige Publikationen bekannten Medizinhistorikers dokumentiert in rund 250 akribisch erstellten Beiträgen den aktuellen Forschungsstand. Die Stichworte geben ausführlich Auskunft über Gesetze, Geheimbefehle und Sonderaktionen, über Verurteiltenzahlen sowie über die für die Repressionspolitik verantwortlichen Institutionen und Personen. Neben begriffsgeschichtlichen Stichworten (Gesundes Volksempfinden, Homosexuellenfrage, Homocaust, Schwule Nazis) stehen ereignisbezogene Lemmata (Aktion Rosa -Listen, Röhm -Putsch, Fritsch - Blomberg -Krise, Klosterprozesse) sowie faktenorientierte Beiträge zum Vorgehen in der SS und Polizei, in Wehrmacht und Hitlerjugend, den besetzten Gebieten und in den Konzentrationslagern. Einige Artikel bieten Hintergrundinformationen zu komplexen Inhalten (Bevölkerungspolitik, Frauenpolitik, Kriminalbiologie, Kastration). Für Historiker und Allgemeininteressierte bietet das Lexikon eine Fülle von Fakten zum kollektiven Verfolgungsschicksal dieser Opfergruppe.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot