Angebote zu "Papa" (6 Treffer)

Auf Streife - Papa ist schwul!
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Amateur-Fußballtrainer findet einen seiner Spieler nach dem Training leicht verletzt in der Umkleidekabine. Dieser behauptet, verprügelt worden zu sein, will aber den Täter nicht kennen. Sagt er die Wahrheit? - Während eines Spaziergangs fällt der Hund einer Rentnerin in einen See. Die panische Frau springt ihm hinterher und bringt sich dabei selbst in eine Notlage.

Anbieter: Maxdome
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Niedrig und Kuhnt - Papa, ich bin schwul
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der 19-jährige Paul Hahn entdeckt, dass er homosexuell ist, was sein Leben völlig durcheinander wirbelt. Sein Vater wirft ihn raus, sein Freund betrügt ihn mit einem anderen. Notgedrungen kommt Paul bei Ex-Freundin Corinna unter, die noch immer nicht versteht, warum Paul sie verlassen hat. Dann ertränkt ein Unbekannter Pauls Ex Kai Blum im eigenen Badewasser.

Anbieter: Maxdome
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Hip Hop Hood
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Alles dreht sich um Ashtray, einen afroamerikanischen Jugendlichen, der bislang bei Mama behütet aufgewachsen ist und nun zu Papa und den schweren Jungs in die Hood muss, um dort zum Manne zu reifen. Treffend und böse werden die Klischees karikiert: Der Vater ist - trotz erwachsenen Sohnes - ein Teenager; die Homeboys sind von Kopf bis Fuß mit den absurdesten Waffen behängt; sie hassen Schwule, treiben´s aber ständig mit Kerlen, und die Frauen... sind halt Frauen. Außerdem überraschen entzückende Einfälle, wie z.B. der Daddelautomat für Cops oder die stets bekiffte, kampfsporterprobte Ghetto-Granny.

Anbieter: Maxdome
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Richterin Barbara Salesch - Entgleist
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´Papa ist schwul!´ - Für den 18-jährigen Lukas ein Schock! Als sein Vater Matthias kurz darauf brutal vor eine einfahrende Bahn gestoßen wird, verdächtigt der sofort seinen Sohn. Ist Lukas wirklich so weit gegangen, weil er das Outing seines Vaters nicht akzeptieren konnte? Oder hatte noch jemand anderes ein Problem mit Matthias´ Homosexualität? Kennt Matthias womöglich den wahren Täter und belastet seinen Sohn absichtlich?

Anbieter: Maxdome
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Torsten Sträter - Selbstbeherrschung umständeha...
30,60 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Sträter liest so, wie Bruce Willis aussieht? WDR Torsten Sträter hat einige Preise gewonnen, unter anderem das renommierte Scharfrichterbeil (Stahl, scharf, schwer, Passau), den Publikumspreis des Prix Pantheon (Kupfer, schwer, schön, Bonn) und Bester Papa der Welt (Schlüsselanhänger, großartig, Kunststoff, Sohn). Er liest seine Geschichten vor und erzählt dazwischen seltsames Zeug. Reichlich davon. Was immer er tut, ist von einer gewissen Ruhe geprägt. Hysterie ist ihm fremd. Sträter erzählt sicherheitshalber auch nur von Dingen, von denen er etwas versteht, also zum Beispiel: Die Einsamkeit, die einen umweht, wenn man sich in der gesamten Republik über die eigene Familie lustig macht, tote Hunde, triviale Literatur, die Kindheit im Ruhrgebiet (dauert an), Diäten, soziale Befindlichkeiten, Fleischwurst-Beschaffungsmaßnahmen, der ganze Kladderadatsch. Dabei erhebt sich Torsten Sträter niemals über sein Publikum. Das ist die emotionale Reife des Endvierzigers. Außerdem weiß er genau, wer ihm die Playstation 4 finanziert. Seine ?Kundschaft? ist mit ihm gewachsen, aber ohne den üblichen Verlust an Augenhöhe, und so lautet die ständige oberste Direktive: zusammen Spaß haben. Aber: Darf man einfach so vorlesen? Man muss sogar. Etwas vorgelesen zu bekommen, lässt uns seit unserer Kindheit innehalten und entspannen. Oder, wie in Sträters Fall, an den Schädel fassen und kaputtlachen. Beides ist völlig in Ordnung. Ist das Kabarett oder Comedy? Wen juckt das? Nennen Sie es ?tiefenentspannte Neurosendeutungslasagne?, wenn Sie Lust haben. Lachen werden Sie trotzdem. Denn: ?Lachen reinigt die Zähne.? Sprichwort aus Tahiti ?Funktioniert nicht bei gebrannten Mandeln.? Torsten Sträter Unbestrittener Star des ersten Teils war Torsten Sträter, ein Poetry-Slammer der Spitzenklasse. Einer seiner Gags: ?Ich dachte lange, im Buch »Homo faber« geht es um schwule Bleistifte.? Express zur Eröffungsveranstaltung des Köln Comedy Festivals, Christof Ernst

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Torsten Sträter - Selbstbeherrschung umständeha...
20,80 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Sträter liest so, wie Bruce Willis aussieht? WDR Torsten Sträter hat einige Preise gewonnen, unter anderem das renommierte Scharfrichterbeil (Stahl, scharf, schwer, Passau), den Publikumspreis des Prix Pantheon (Kupfer, schwer, schön, Bonn) und Bester Papa der Welt (Schlüsselanhänger, großartig, Kunststoff, Sohn). Er liest seine Geschichten vor und erzählt dazwischen seltsames Zeug. Reichlich davon. Was immer er tut, ist von einer gewissen Ruhe geprägt. Hysterie ist ihm fremd. Sträter erzählt sicherheitshalber auch nur von Dingen, von denen er etwas versteht, also zum Beispiel: Die Einsamkeit, die einen umweht, wenn man sich in der gesamten Republik über die eigene Familie lustig macht, tote Hunde, triviale Literatur, die Kindheit im Ruhrgebiet (dauert an), Diäten, soziale Befindlichkeiten, Fleischwurst-Beschaffungsmaßnahmen, der ganze Kladderadatsch. Dabei erhebt sich Torsten Sträter niemals über sein Publikum. Das ist die emotionale Reife des Endvierzigers. Außerdem weiß er genau, wer ihm die Playstation 4 finanziert. Seine ?Kundschaft? ist mit ihm gewachsen, aber ohne den üblichen Verlust an Augenhöhe, und so lautet die ständige oberste Direktive: zusammen Spaß haben. Aber: Darf man einfach so vorlesen? Man muss sogar. Etwas vorgelesen zu bekommen, lässt uns seit unserer Kindheit innehalten und entspannen. Oder, wie in Sträters Fall, an den Schädel fassen und kaputtlachen. Beides ist völlig in Ordnung. Ist das Kabarett oder Comedy? Wen juckt das? Nennen Sie es ?tiefenentspannte Neurosendeutungslasagne?, wenn Sie Lust haben. Lachen werden Sie trotzdem. Denn: ?Lachen reinigt die Zähne.? Sprichwort aus Tahiti ?Funktioniert nicht bei gebrannten Mandeln.? Torsten Sträter Unbestrittener Star des ersten Teils war Torsten Sträter, ein Poetry-Slammer der Spitzenklasse. Einer seiner Gags: ?Ich dachte lange, im Buch »Homo faber« geht es um schwule Bleistifte.? Express zur Eröffungsveranstaltung des Köln Comedy Festivals, Christof Ernst

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot