Angebote zu "Orte" (49 Treffer)

Schwule Orte
€ 17.90 *
ggf. zzgl. Versand

Liebesnester, Lasterhöhlen, letzte Ruhe- und berühmte Wohnstätten, Drehorte und Schauplätze von Morden, Skandalen und anderen geschichtsträchtigen schwulen Ereignissen. 125 solcher ?Schwule Orte? in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat Axel Schock aufgespürt und recherchiert. 125 bemerkenswerte Geschichten zu schwuler Geschichte und schwulen Persönlichkeiten ? von Ludwig II. und Franz Schubert über Rex Gildo und Rio Reiser bis Thomas Mann und Hubert Fichte. Warum neben Schlössern und Burgen, Luxusvillen und Denkmälern auch eine Pommesbude, eine H&M-Filiale in Berlin und ein Kaufhof in Augsburg, ja sogar ein komplettes österreichisches Dorf zu diesen ausgewählten ?Schwulen Orten? gehören, das verrät dieser ganz andere Reiseführer.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Schock, Axel: Schwule Orte (Taschenbuch)
€ 17.90 *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03/2007Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: Schwule OrteTitelzusatz: 150 beruehmt-beruechtigte SchauplaetzeAutor: Schock, AxelVerlag: Quer Verlag GmbH // Querverlag GmbHSprache: DeutschSchlagworte: Erotik // Ho

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Feb 13, 2019
Zum Angebot
Ich hab ja nichts gegen Schwule, aber ...
€ 14.90 *
ggf. zzgl. Versand

Der Sound der neuen Homophobie klingt nicht böse, sondern nett. Schrecklich nett. Er greift Homosexuelle nicht offensiv an, aber unterstellt ihnen eine gemeinsame Agenda, die in Gestalt einer ominösen Homolobby Sonderrechte durchsetzen möchte. Man hat ja nichts gegen Homosexuelle, aber ... Die neue Homophobie ist nicht das Problem dumpfer Stammtische. Sie schwelt hinüber zu den Orten des links-intellektuellen Milieus bis hin zu den Grünen. Sie findet sich im Feuilleton, am Theater, im politischen Kabarett. Im Prinzip ist die neue Homophobie natürlich die alte. Neu ist, dass es sich um eine Homosexuellenfeindlichkeit handelt, die auf ihrer Homosexuellenfreundlichkeit beharrt. Ich hab ja nichts gegen Schwule, aber ... ist ein Buch für Heteros und Homos, eines das Brücken schlägt, aber auch konstruktiven Streit provoziert. Johannes Kram ist überzeugt: Wenn Heterosexuelle Homophobie nicht reflexhaft von sich weisen, sondern sich mit der strukturellen, gesellschaftlichen, aber auch mit der versteckten individuellen beschäftigen, könnten sie eine Menge über sich selbst und die Verfasstheit unserer Gesellschaft lernen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
»Ich bin schwul«
€ 9.90 *
ggf. zzgl. Versand

Während seiner Zeit in Berlin 1929 traf der englische Schriftsteller W. H. Auden in der Straßenbahn eine Frau, die mit ihm zu flirten begann. In seinem unpublizierten ´´Berliner Tagebuch´´ beschreibt der angehende Dichter seine imaginäre Antwort: ´´Ich wollte ihr sagen: Ich bin schwul´´. Obwohl Auden kaum Deutsch sprach, konnte er jene perfekte Erwiderung in einer Berliner Mundart formulieren. Die Wahl seiner Worte zeigt dabei sein Bewusstsein für die eigene sexuelle Orientierung. Das Weimarer Berlin wird schon lange als Spielplatz sexueller Minderheiten gehandelt. Die Hauptstadtabenteuer ausländischer und auch deutscher Besucher waren jedoch mehr als bloßer ´´Sex-Tourismus´´. Das Berlin zur Zeit der Weimarer Republik war insofern einzigartig, als es Auden, seinen Freunden und Gleichgesinnten wie kein anderer Ort sonst erlaubte, Selbstbewusstsein und Sensibilität zu entwickeln. So boten die lebhafte wissenschaftliche Erforschung der Homosexualität, der juristische Reformaktivismus sowie das offene homosexuelle Milieu mit eigenständigen Medien und eigenem Nachtleben Raum für die Entwicklung einer homosexuellen Identität des Individuums wie auch der ´´imagined gay community´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Das schwule Wien / Gay Vienna
€ 19.90 *
ggf. zzgl. Versand

´´Das schwule Wien´´ nimmt mit zu den Hotspots der Stadt. Die heutige Szene wird dabei genauso beleuchtet wie jener Teil des geschichtsträchtigen, prunkvollen Wiens, das von homosexuellen Männern geprägt wurde. In hundert Stationen gibt Andreas Brunner einen kurzweiligen Einblick in die Geschichte schwuler Männer in Wien und streift dabei alle wichtigen Highlights aus Kunst, Kultur und Szene. Prinz Eugen oder Erzherzog Ludwig Victor, die zu den bekanntesten schwulen Persönlichkeiten der Wiener Geschichte zählen, kommen dabei genauso vor wie die Erinnerung an Homosexuelle, die wegen ihrer Sexualität verfolgt wurden. Neben Klassikern wie dem noblen ´´Kaiserbründl´´ oder dem Donnerbrunnen am Neuen Markt führt der Band auch zu versteckten Orten mit schwuler Vergangenheit oder Gegenwart. Ein Wien-Buch für alle, die diese unbekannte Facette der Stadt entdecken wollen!

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Verfehlte Orte
€ 20.00 *
ggf. zzgl. Versand

Der x-fach preisgekronte 69-jahrige Christoph Geiser ist ein Dichtkunst-Sonder- fall: multifunktionaler Grenzganger und dabei immer ´´Jetztmensch´´, Erstwohnsitz Bern und doch merkbar Lebensmittelpunkt Berlin, spürsinniger Rechercheur, kampferischer Zeitdiagnostiker beim allgemeinen wissen- und gewissenlosen Vergessen und Verdrangen, melancholischer Nostalgiker und sprachartistischer Spezialist für politische Ost-West-Weltbetrachtung und verwirrte Gefühlsem- pfindung, up-to-date bis zur jüngsten Tagesaktualitat (Trump in Nordkorea), begnadeter Feuilletonist und Essayist, penibler Fakten-Realist und Fiktion- Phantast, philosophierender Logiker und ortskundiger Logistiker, tabubrechender Psychologe, eminent belesen mit Stilverwandtschaften zu Dürrenmatt und Robert Walser, beangstigend authentischer Augenzeuge als Undercover-Gerichtsreporter im Schweizer Hinterland, verspielt witzig grübelnder Etymologe mit Unter- scheidungsvermogen zwischen ´´lebenslang´´ und ´´lebenslanglich´´, virtuoser Reflexions-Stilist mit Vorliebe für Kleist´sche Satzungeheuer, setzt sich als Schwuler frohlich von ´´Klemmschwestern´´ ab, überlebt aber eigentlich nur als glühend schonheitstrunkener Museums-Freak zwischen dem Darmstadter Landesmuseum, der Berliner Nationalgalerie, wo er, ungeniert vorbei an allen zurückhaltenderen Kunsthistorikern, die er übrigens beim Namen nennt, Menzel als Knaben-Lieb- haber outet, und dem Promi-Friedhof von San Michele. Kurz und gut: Dieser sonderliche Autor nimmt seine Leser zum unweigerlich direktesten Nachfühlen überallhin mit ... Haben wir alles über diese wundersam-wunderbaren Texte gesagt? Entdecken Sie mehr, entdecken sie Christoph Geiser wieder!

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Verfehlte Orte (eBook, ePUB)
€ 16.99 *
ggf. zzgl. Versand

Der x-fach preisgekro?nte 69-ja?hrige Christoph Geiser ist ein Dichtkunst-Sonder- fall: multifunktionaler Grenzga?nger und dabei immer ´´Jetztmensch´´, Erstwohnsitz Bern und doch merkbar Lebensmittelpunkt Berlin, spu?rsinniger Rechercheur, ka?mpferischer Zeitdiagnostiker beim allgemeinen wissen- und gewissenlosen Vergessen und Verdra?ngen, melancholischer Nostalgiker und sprachartistischer Spezialist fu?r politische Ost-West-Weltbetrachtung und verwirrte Gefu?hlsem- pfindung, up-to-date bis zur ju?ngsten Tagesaktualita?t (Trump in Nordkorea), begnadeter Feuilletonist und Essayist, penibler Fakten-Realist und Fiktion- Phantast, philosophierender Logiker und ortskundiger Logistiker, tabubrechender Psychologe, eminent belesen mit Stilverwandtschaften zu Du?rrenmatt und Robert Walser, bea?ngstigend authentischer Augenzeuge als Undercover-Gerichtsreporter im Schweizer Hinterland, verspielt witzig gru?belnder Etymologe mit Unter- scheidungsvermo?gen zwischen ´´lebenslang´´ und ´´lebensla?nglich´´, virtuoser Reflexions-Stilist mit Vorliebe fu?r Kleist´sche Satzungeheuer, setzt sich als Schwuler fro?hlich von ´´Klemmschwestern´´ ab, u?berlebt aber eigentlich nur als glu?hend scho?nheitstrunkener Museums-Freak zwischen dem Darmsta?dter Landesmuseum, der Berliner Nationalgalerie, wo er, ungeniert vorbei an allen zuru?ckhaltenderen Kunsthistorikern, die er u?brigens beim Namen nennt, Menzel als Knaben-Lieb- haber outet, und dem Promi-Friedhof von San Michele. Kurz und gut: Dieser sonderliche Autor nimmt seine Leser zum unweigerlich direktesten Nachfu?hlen u?berallhin mit ... Haben wir alles u?ber diese wundersam-wunderbaren Texte gesagt? Entdecken Sie mehr, entdecken sie Christoph Geiser wieder!

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
20 x Brandenburg - Menschen, Orte und Geschicht...
€ 0.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Luft ist schwül, es ist laut und teuer. Doch täglich kommen Tausende in das tropische Paradies mitten in Brandenburg. Das ´Tropical Islands´ in einer gigantischen freitragenden Halle nahe der Autobahn Berlin-Dresden empfängt seine häufig weitgereisten Gäste rund um die Uhr. Während die einen in dieser ganz eigenen Welt der Illusionen für einen oder mehrere Tage abtauchen, verbringen andere hier ihren Alltag. Die Putzfrauen säubern täglich Wege, Gärtner pflegen die tropischen Pflanzen, Barkeeper schenken Getränke aus. Wie erleben die Angestellten den Kontrast zwischen ihrer Arbeitsumgebung und der Welt draußen?

Anbieter: Maxdome
Stand: Mar 12, 2019
Zum Angebot
Liebe! Stärke! Mitgefühl!
€ 8.49 *
zzgl. € 3.99 Versand

Der erfolgreiche Choreograph und Mittvierziger Gregory sowie sein wesentlich jüngerer, blinder Lebensgefährte Bobby laden an drei Wochenenden sechs befreundete Homosexuelle in ihr idyllisches, viktorianisches Landhaus ein. Das weitläufige Gebäude, das an einem privaten See liegt, ist für das schwule Oktett der ideale Ort, um sich zu vergnügen, aber auch zu verzetteln oder gar neu zu verlieben. Am Ende hat jeder seine ganz persönliche Krise überstanden und neue Einsichten über die Liebe und das Leben gewonnen.

Anbieter: reBuy.de
Stand: Mar 22, 2019
Zum Angebot
Jahr des Tigers, 1 DVD
€ 14.99 *
ggf. zzgl. Versand

Tom, ein verschlossenen junger Mann, hat zwei ungewöhnliche Hobbies: Er sammelt Tiermasken und bricht mit seinem Kumpel regelmäßig in fremde Wohnungen ein, um sie auszurauben. Bei einem Einbruch steht er plötzlich vor dem Bett des schlafenden Lars. Tom kann sich noch unbemerkt aus der Wohnung stehlen, doch ab diesem Moment ist er von dem attraktiven Geschichtsdozenten wie magisch angezogen. Er beginnt Lars heimlich zu beobachten und zu verfolgen. Gleichzeitig entwickelt Tom eine zweite Obsession zu einem Motorradfahrer, der ihm immer wieder in der Stadt begegnet. Nach und nach verirrt sich Tom in seinem eigenen Versteckspiel, in dem Fantasie und Wirklichkeit bald nicht mehr klar zu trennen sind. Bis Lars seinem Beobachter auf die Schliche kommt... Regisseur Tor Iben (Wo willst du hin, Habibi?) legt seinen neuen Film als ein raffiniertes Labyrinth der Leidenschaften an, in dem Tom bei seiner Suche nach Liebe und Sex immer wieder Türen aufstößt, die in die Vergangenheit schwuler Geschichte weisen. Dazu hat Iben JAHR DES TIGERS komplett an Originalschauplätzen in Berlin gedreht: an Orten schwuler Geschichte und Identität wie den Cruising-Bereichen des Tiergartens, im Schwulen Museum und der Szenebar Ficken 3000. Ein lustvoll historischer Film, der in und mit queerer Berliner Gegenwart spielt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot