Angebote zu "Orientierung" (39 Treffer)

Kategorien

Shops

Spagat ins Glück
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Verheimlichen und verleugnen für viele Lesben und Schwule mit einem Migrationshintergrund eine notwendige Überlebensstrategie. Zerrissen zwischen den Erwartungen und Vorstellungen ihrer Herkunftsfamilien versuchen Lesben und Schwule, ihren Weg in die Normalität zu finden. Dabei treffen sie auf Ausländerfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus, ihre Familien und ihre Gemeinschaften bieten davor Schutz und stärken ihr Selbstverständnis. Zugleich ist Homosexualität dort oftmals stark tabuisiert, die eigene abweichende sexuelle Orientierung offenzulegen, kann zum Ausschluss aus den Familie und den Diaspora-Gemeinschaften führen. 11 Lesben und Schwule erzählen von ihrer Liebe zu ihren Familien, von ihrer Zerrissenheit und ihrem Umgang mit dem Tabu.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Sexuelle Orientierung in Psychotherapie und Ber...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Schwule, Lesben, Bisexuelle in Psychotherapie und Beratung - die wesentlichen Punkte für die PraxisPsychotherapeutinnen und Psychotherapeuten wollen schwule, lesbische und bisexuelle Patientinnen weder pathologisieren noch diskriminieren, sondern vielmehr affirmativ arbeiten. Viele ziehen sich auf emphatisches Verstehen als Instrument der Psychotherapie zurück. Andere sehen eine Lösung darin, die sexuelle Orientierung möglichst nicht besonders zu beachten. Die Folge: Oft wird die sexuelle Orientierung nur oberflächlich benannt, aber ihre Bedeutung für den Klienten nicht erkannt. In einigen Fällen bleibt die sexuelle Orientierung völlig unausgesprochen und unerkannt.Affirmative Therapie kann mehr als "Alles kein Problem mehr, ich behandle alle gleich!"Lesben, Schwule, Bisexuelle durchlaufen als Minderheit in einer heteronormativen Mehrheitsgesellschaft eine spezifische sexuelle Identitätsentwicklung, bei der die Überwindung von Internalisierter Homonegativität die größte Hürde darstellt. Sie sind spezifischem Minderheitenstress und Risikodynamiken ausgesetzt, gegen die sie eigene Ressourcen mobilisieren und Communities schaffen. Praxisnah vermitteln Autorin und Autor Wissen um die Besonderheiten einer nicht-heterosexuellen Entwicklung schwuler, lesbischer und bisexueller Identitäten und Lebenswelten. Sie regen an, die eigene Haltung zur Vielfalt sexueller Orientierung und Identität zu reflektieren, und fördern Handlungskompetenzen. Sie schreiben für Psychologische Psychotherapeuten, psychotherapeutisch tätige Ärztinnen, Berater, Studierende, Psychotherapeutinnen in der Ausbildung und Supervisoren.Eine gute lesbare Reise in nicht-heterosexuelle Lebenswelten von erfahrenen Fachleuten aus Beratung, Psychotherapie, Selbsterfahrung und Fortbildung.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Sexuelle Orientierung in Psychotherapie und Ber...
46,26 € *
ggf. zzgl. Versand

Schwule, Lesben, Bisexuelle in Psychotherapie und Beratung - die wesentlichen Punkte für die PraxisPsychotherapeutinnen und Psychotherapeuten wollen schwule, lesbische und bisexuelle Patientinnen weder pathologisieren noch diskriminieren, sondern vielmehr affirmativ arbeiten. Viele ziehen sich auf emphatisches Verstehen als Instrument der Psychotherapie zurück. Andere sehen eine Lösung darin, die sexuelle Orientierung möglichst nicht besonders zu beachten. Die Folge: Oft wird die sexuelle Orientierung nur oberflächlich benannt, aber ihre Bedeutung für den Klienten nicht erkannt. In einigen Fällen bleibt die sexuelle Orientierung völlig unausgesprochen und unerkannt.Affirmative Therapie kann mehr als "Alles kein Problem mehr, ich behandle alle gleich!"Lesben, Schwule, Bisexuelle durchlaufen als Minderheit in einer heteronormativen Mehrheitsgesellschaft eine spezifische sexuelle Identitätsentwicklung, bei der die Überwindung von Internalisierter Homonegativität die größte Hürde darstellt. Sie sind spezifischem Minderheitenstress und Risikodynamiken ausgesetzt, gegen die sie eigene Ressourcen mobilisieren und Communities schaffen. Praxisnah vermitteln Autorin und Autor Wissen um die Besonderheiten einer nicht-heterosexuellen Entwicklung schwuler, lesbischer und bisexueller Identitäten und Lebenswelten. Sie regen an, die eigene Haltung zur Vielfalt sexueller Orientierung und Identität zu reflektieren, und fördern Handlungskompetenzen. Sie schreiben für Psychologische Psychotherapeuten, psychotherapeutisch tätige Ärztinnen, Berater, Studierende, Psychotherapeutinnen in der Ausbildung und Supervisoren.Eine gute lesbare Reise in nicht-heterosexuelle Lebenswelten von erfahrenen Fachleuten aus Beratung, Psychotherapie, Selbsterfahrung und Fortbildung.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Schwule Jugendliche im Blick der Sozialwissensc...
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Andreas Pfisters diskursanalytische Studie entwickelt ihre Fragestellung aus dem Umfeld der Sozialpädagogik heraus. Im Rahmen der Methodik einer „Kritischen Diskursanalyse“ und eines von Michel Foucault vorgeschlagenen „strategisch-produktiven“ Machtverständnisses wird der Frage nachgegangen, in welcher quantitativen und qualitativen Ausprägung die Verknüpfung gleichgeschlechtlicher Orientierung und psychosozialer Probleme im sozialwissenschaftlichen Diskurs über Sozialisationsprozesse schwuler Jugendlicher aufzufinden ist. In einem dekonstruktiven Vorgehen wird geklärt, wie die Verknüpfung gleichgeschlechtlicher Orientierung und psychosozialer Probleme diskursiv hergestellt wird und mit welchen diskursiven Praxen (Redewendungen, Argumentationsmustern) und Strategien (z. B. Verschränkung mit anderen Diskursen) sie im sozialwissenschaftlichen Diskurs über schwule Jugendliche vorkommt bzw. hervorgebracht wird. Abschließend werden die Ergebnisse der Analyse im Lichte von Foucaults Macht- und Diskurstheorie diskutiert und auf die Sozialpädagogik bezogen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Schwule Jugendliche im Blick der Sozialwissensc...
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Andreas Pfisters diskursanalytische Studie entwickelt ihre Fragestellung aus dem Umfeld der Sozialpädagogik heraus. Im Rahmen der Methodik einer „Kritischen Diskursanalyse“ und eines von Michel Foucault vorgeschlagenen „strategisch-produktiven“ Machtverständnisses wird der Frage nachgegangen, in welcher quantitativen und qualitativen Ausprägung die Verknüpfung gleichgeschlechtlicher Orientierung und psychosozialer Probleme im sozialwissenschaftlichen Diskurs über Sozialisationsprozesse schwuler Jugendlicher aufzufinden ist. In einem dekonstruktiven Vorgehen wird geklärt, wie die Verknüpfung gleichgeschlechtlicher Orientierung und psychosozialer Probleme diskursiv hergestellt wird und mit welchen diskursiven Praxen (Redewendungen, Argumentationsmustern) und Strategien (z. B. Verschränkung mit anderen Diskursen) sie im sozialwissenschaftlichen Diskurs über schwule Jugendliche vorkommt bzw. hervorgebracht wird. Abschließend werden die Ergebnisse der Analyse im Lichte von Foucaults Macht- und Diskurstheorie diskutiert und auf die Sozialpädagogik bezogen.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung der sexuellen Orientierung in der...
24,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Wolfgang Wilhelm tritt in dieser spannenden Untersuchung für den Einsatz von Supervision und Coaching zur Bearbeitung von Problemfeldern und Fragestellungen, mit denen homosexuelle Menschen im Allgemeinen und schwule Männer im Besonderen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung in ihrem Berufs- und Arbeitsleben konfrontiert sind, ein. Die gleichgeschlechtliche Orientierung von KlientInnen wird als Herausforderung für Supervisionsprozesse beschrieben: Zum einen benötigen SupervisorInnen eine wertschätzende, diskriminierungsfreie und akzeptierende Haltung, um mit homosexuellen KlientInnen vorurteilsfrei arbeiten zu können. Zum anderen gibt es mit Coming-out-Thematiken und Diskriminierungserfahrungen auch spezifische arbeitsrelevante Themenbereiche, die in der Supervision mit gleichgeschlechtlich l(i)ebenden KlientInnen besonders relevant sind. Eine Befragung von 20 schwulen Supervisionsklienten in Form von Leitfadeninterviews zeigt auf, dass diese theoretisch erarbeiteten Überlegungen höchst praxisnahe sind und dass hier noch einiges zur qualitativen Verbesserung des Supervisionsangebotes für diese Klientengruppe getan werden muß.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung der sexuellen Orientierung in der...
23,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wolfgang Wilhelm tritt in dieser spannenden Untersuchung für den Einsatz von Supervision und Coaching zur Bearbeitung von Problemfeldern und Fragestellungen, mit denen homosexuelle Menschen im Allgemeinen und schwule Männer im Besonderen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung in ihrem Berufs- und Arbeitsleben konfrontiert sind, ein. Die gleichgeschlechtliche Orientierung von KlientInnen wird als Herausforderung für Supervisionsprozesse beschrieben: Zum einen benötigen SupervisorInnen eine wertschätzende, diskriminierungsfreie und akzeptierende Haltung, um mit homosexuellen KlientInnen vorurteilsfrei arbeiten zu können. Zum anderen gibt es mit Coming-out-Thematiken und Diskriminierungserfahrungen auch spezifische arbeitsrelevante Themenbereiche, die in der Supervision mit gleichgeschlechtlich l(i)ebenden KlientInnen besonders relevant sind. Eine Befragung von 20 schwulen Supervisionsklienten in Form von Leitfadeninterviews zeigt auf, dass diese theoretisch erarbeiteten Überlegungen höchst praxisnahe sind und dass hier noch einiges zur qualitativen Verbesserung des Supervisionsangebotes für diese Klientengruppe getan werden muß.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
MÄNNER, HELDEN SCHWULE NAZIS
10,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Dritten Reich wurde SA-Führer Ernst Röhm und anderen schwulen Nazi-Größen ihre Homosexualität zum Verhängnis. Auch gänzlich unbescholtene Männer und Frauen wurden aufgrund ihrer sexuellen Orientierung eingekerkert, gequält, getötet. Dennoch sind für viele Rechtsradikale deutsche Gesinnung und Schwulsein kein Widerspruch. Neonazi Michael Kühnen meinte sogar, dass schwule Männer die besseren Kämpfer seien. Ex-Neonazi Bernd Ewald Althans saß wegen Leugnung des Holocausts im Knast und organisiert

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
MÄNNER, HELDEN SCHWULE NAZIS
10,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Dritten Reich wurde SA-Führer Ernst Röhm und anderen schwulen Nazi-Größen ihre Homosexualität zum Verhängnis. Auch gänzlich unbescholtene Männer und Frauen wurden aufgrund ihrer sexuellen Orientierung eingekerkert, gequält, getötet. Dennoch sind für viele Rechtsradikale deutsche Gesinnung und Schwulsein kein Widerspruch. Neonazi Michael Kühnen meinte sogar, dass schwule Männer die besseren Kämpfer seien. Ex-Neonazi Bernd Ewald Althans saß wegen Leugnung des Holocausts im Knast und organisiert

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot