Angebote zu "Jahrbuch" (7 Treffer)

Mein schwules Auge 11. Das Jahrbuch der schwule...
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Schwule Erotik in Bild und Text. Ein Thema dieser Ausgabe: Die Freiheit, die wir meinen Texte, Fotografien und künstlerische Arbeiten erzählen von Männern, die sich im besten Sinne des Wortes frei machen: sich entblößen, alle Hüllen fallen lassen oder neue sexuelle Entgrenzungen suchen. Sie erzählen auch vom politischen Kampf um (sexuelle) Freiheit und Menschenrechte, berichten von der Unfreiheit Homosexueller in vielen Teilen der Welt, aber auch in unserer Gesellschaft. Freiheit, das kann natürlich auch grenzenlose freie Liebe, Freizügigkeit und Zwanglosigkeit bedeuten. Und selbstverständlich sind auch Geschichten von schwulen Freibeutern, Freiern, Freidenkern möglich. Und Bilder oder Texte von Männern, die sich frank und frei sogar unter freiem Himmel vergnügen. Den Assoziationen sind auch in dieser Ausgabe des schwulen Jahrbuchs der Erotik keine Grenzen gesetzt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Mein schwules Auge 2
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der zweite Band des schwulen erotischen Jahrbuchs. Erotische Fotos und Malerei, Kurzgeschichten, Sachtexte, Interviews. Sexuelle und künstlerische Abenteurer und Exoten jeder Couleur, darunter neue Talente neben Stars.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Mein schwules Auge 6
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Schenkt man Statistiken und Umfragen Glauben, dann findet sich in der Top Ten-Liste der schwulen Lieblingsfreizeitbeschäftigungen das Reisen gleich nach Sex. Nicht selten ist beides gleichzeitig zu haben: nämlich das sexuelle Abenteuer in der Fremde. Manchmal ist das Andere, das Exotische, das Unbekannte aber auch gleich vor der Haustüre zu finden. Männer anderer Kulturen, anderer Hautfarbe, anderer Religion können sexuell besonders attraktiv und anziehend sein, die Begegnung mit ihnen kann aber auch gleichermaßen Gefahr und Gewalt bedeuten. Von der Faszination für das Fremde, aber auch von Konfrontation mit dem Fremden, von erotischen Erlebnissen in fernen wie nahen Reisezielen und Begegnungen mit Menschen aus anderen Kulturen erzählen die Geschichten, Reportagen und Essays sowie Fotografien und künstlerischen Arbeiten dieser neuen Ausgabe von ´Mein schwules Auge´. Der nunmehr sechste Band des schwulen Jahrbuchs der Erotik, herausgegeben von Rinaldo Hopf und Axel Schock, versammelt Erstveröffentlichung von rund 40 deutschsprachigen Autoren sowie 40 Künstlern und Fotografen aus aller Herren Länder.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Mein heimliches Auge 27. Das Jahrbuch der Erotik
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erotisches, Leidenschaftliches, Romantisches, Anregendes ... 2012 dokumentiert Mein heimliches Auge seit dreißig Jahren in aktueller Kunst und Fotografie, in Kurzgeschichten, Gedichten und Essays, in Privatdokumenten und mit historischen Fundstücken Erotik, Sex & Liebe in unveränderter Vielfalt, frech und ohne Harmoniesüchtelei (Stuttgarter Zeitung). Multisexuell ist es von Anfang an gewesen und bleibt es auch, queer war es, bevor es das Wort gab. Sex und Liebe und erotische Momente schubladenübergreifend. In den Jahren hat es Wellen und Moden erotischer Selbstbefreiungsliteratur sowie Prozesse wg. Pornografieverdachts überstanden, hat ein lesbisches Auge und ein schwules Auge hervorgebracht und ist, so bekunden Presse und LeserInnenbriefe/E-Mails, unverändert frisch, ehrlich und nah am Leben. Das Auge ist eine Collage. An den Schnittstellen entsteht Neues, Erotik wird spürbar im Blättern. Die Leserinnen und Leser könnten das Buch wie einen Roman von vorne bis hinten lesen und anschauen (was vermutlich kaum eine/r tut) oder sie können mittendrin beginnen, weiterblättern, hängenbleiben, erschrecken, vergnügt sein, lachen, nachdenken, erregt, angeregt werden ... Einige Themen dieser Ausgabe: Der erste glückliche Kuss. Was bedeutet guter Sex ? Sex lernen . Erotische Träume. Träumen Heteras/ros, Lesben und Schwule unterschiedlich? Lustschmerz, Schmerzlust, Liebesschmerz. Affären , Lust und Abhängigkeit. Fantasie und Leben. Die Grenze zwischen Gewalt und Schmerzlustfantasien. Was ist Erotik für 20-, 30-, 50-, 70-jährige heute ... in einer der Fotoserien wurden zwei Frauen in erotischen Bildern 30 Jahre portraitiert, von den 80ern bis heute.. Die AutorInnen und KünstlerInnen, die zu dieser Ausgabe beitragen, sind zwischen 20 und 77, berühmt oder debütant. Anlässlich des unrunden runden 30sten Geburtstages (da die ersten drei Ausgaben in Dreijahresabständen erschienen, sind wir erst bei Nummer 27) legen wir in dieses Auge eine kleine Überraschungsbeilage.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Mein heimliches Auge 13
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Malerei, Kunst- und Privatfotografie, Essay, Erzählung, Gedicht und privates Dokument. Wir versuchen, den Zensurbestrebungen zu widerstehen, es gibt immer wieder deutliche und zarte, träumerische und realistische Beiträge aus allen sexuellen Kulturen ... Jede Nummer des Jahrbuchs enthält ca. 250 bislang unveröffentlichte Bilder, Privatfotos, Gemälde, Zeichnungen, Fundsachen, direkte und geheimnisvolle Bilder, Witz und romantischen Ernst, Erzählungen, Essays, Lyrik & Gespräche, zu einem großen Teil von Frauen. Die Autorlnnen kommen aus allen Bereichen und Altersgruppen, von 18 bis 80, leben lesbisch, heterosexuell, schwul oder dazwischen, sind berühmt oder unbekannt (Viele inzwischen berühmte SchriftstellerInnen & FotografInnen hatten hier ihre ersten Veröffentlichungen.) Größtmögliche Vielfalt des Erotischen, und der Arten, es darzustellen in Text & Bild, jenseits der Moden ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Mein lesbisches Auge 18
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Jahrbuch der lesbischen Erotik (und von vielem mehr) 2018. Die Jubiläumsnummer 20 Jahre Lesbisches Auge! Zarte, harte, heitere, brüllendkomische, erregende und romantische Erzählungen, Kurzessays, Sachtexte, Interviews, Berichte, viele Bilder und einige Gedichte. Aktuelle Debatten rund um lesbisches Lieben, Leben und Sex. Die Geschichten und Berichte aus dem Leben bewegen sich zwischen Fantasien und Alltag, handeln von ersten Malen und dem Coming-Out, von überraschendem Sex, einer Orgie, von SM und Sanftem, von Brüsten. Einige Texte drehen sich um Identitäten in der Welt zwischen ´´Männlichem´´ und ´´Weiblichem´´. Ein Thema zieht sich in unterschiedlichen Aspekten quer durchs Buch: Mütter. Die Beziehung zu den Müttern. Wie es ist, selbst Mutter zu sein. Das ´´Mütterliche´´ in Beziehungen und beim Sex, mütterliche Blicke. ´´Ich weiß was gut für dich ist.´´ Integriert: Ausstellungskatalog ´´Lesbisches Sehen / Lesbian Visions´´ (Ausstellung 2018 im Schwulen Museum Berlin). ´´Vermutlich liegt es gerade am mutigen und egalitären Konzept, dass diese Reihe überlebt hat. Es gibt keine Hierarchien in der Textauswahl, keinen Starkult um den Bekanntheitsgrad der Autor*innen, keine feste Definition von Lesbischsein und keine Einschränkungen in der Ausdrucksform ... Die Beiträge sind erfrischend vielfältig und voller Überraschungen!´´ (Stephanie Kuhnen, Siegessäule November 2018) Texte von Tina Stroheker, Sophie Herrndorf, Sascha Rijkeboer, Donna P. Nick, Dorothee Engelhardt, Jea Cologne, Nicole Müller, Regina Nössler u.v.a. Bildbeiträge von Anja Müller, Carolina Frank, Drotta L. Kah, Toni Karat, Fin Porzner und Gisela Breitling, Kerstin Drechsel, Martina Minette Dreier, Nilbar Güres, Grit Hachmeister, Lena Rosa Händle, Renate Hampke, Corinna Harl, Kerstin Honeit, Noemi Yoko Molitor, Ceren Saner, Erika Stürmer-Alex u.a.m.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot