Angebote zu "Emanzipation" (21 Treffer)

Kategorien

Shops

Henze:Schwule Emanzipation und ihre Kon
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04.03.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Schwule Emanzipation und ihre Konflikte, Titelzusatz: Zur westdeutschen Schwulenbewegung der 1970er Jahre, Autor: Henze, Patrick, Verlag: Quer Verlag GmbH // Querverlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Erotik // Homoerotik // Homosexualität // Gender Studies // Geschlechterforschung // Soziologie // Gender Studies: Gruppen, Rubrik: Soziologie, Seiten: 424, Gewicht: 463 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Schwule Emanzipation und ihre Konflikte
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Ab 1971 gründeten sich in zahlreichen westdeutschen Städten schwule Aktionsgruppen. Sie traten mit dem erklärten Ziel an, die heterosexuelle Ordnung als Wahnsinn zu entlarven, und stellten ihr die Zukunft einer Utopie gegenüber, in der alle ohne Angst verschieden sein können. Diese neue Schwulenbewegung war historisch und im internationalen Vergleich besonders; zugleich war ihre Besonderheit durchdrungen von der Zeit, in der sie sich organisierte.So universell die schwule Emanzipation sein sollte, die es zu erkämpfen galt, so umstritten war damals die Frage, welcher der richtige Weg der Umsetzung sein würde. Die Voraussetzung im Konzept von "Utopie" wurde bald selbst zum Streitpunkt.In dieser wegweisenden wissenschaftlichen Arbeit untersucht Patrick Henze die Entstehungsgeschichte sowie die Konflikte in der westdeutschen Schwulenbewegung der 1970er Jahre - von Westberlin über Göttingen bis nach Würzburg. Mit zahlreichen Interviews und umfangreichem Achivmaterial mehrerer Aktionsgruppen geht er deren Organisierung nach, hebt dabei die Abspaltungen und Streitigkeiten hervor und gibt nicht zuletzt den historischen Erzählungen sowie den kollektiven Geschichten der Schwulenbewegung eine neue Form.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Schwule Emanzipation und ihre Konflikte
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ab 1971 gründeten sich in zahlreichen westdeutschen Städten schwule Aktionsgruppen. Sie traten mit dem erklärten Ziel an, die heterosexuelle Ordnung als Wahnsinn zu entlarven, und stellten ihr die Zukunft einer Utopie gegenüber, in der alle ohne Angst verschieden sein können. Diese neue Schwulenbewegung war historisch und im internationalen Vergleich besonders; zugleich war ihre Besonderheit durchdrungen von der Zeit, in der sie sich organisierte.So universell die schwule Emanzipation sein sollte, die es zu erkämpfen galt, so umstritten war damals die Frage, welcher der richtige Weg der Umsetzung sein würde. Die Voraussetzung im Konzept von "Utopie" wurde bald selbst zum Streitpunkt.In dieser wegweisenden wissenschaftlichen Arbeit untersucht Patrick Henze die Entstehungsgeschichte sowie die Konflikte in der westdeutschen Schwulenbewegung der 1970er Jahre - von Westberlin über Göttingen bis nach Würzburg. Mit zahlreichen Interviews und umfangreichem Achivmaterial mehrerer Aktionsgruppen geht er deren Organisierung nach, hebt dabei die Abspaltungen und Streitigkeiten hervor und gibt nicht zuletzt den historischen Erzählungen sowie den kollektiven Geschichten der Schwulenbewegung eine neue Form.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Zwischen Annäherung und Abgrenzung
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Beiträge dieses Sammelbands befassen sich mit der Frage, in welchem Verhältnis die großen monotheistischen Religionen zu LSBTIQ stehen. Wie kann individuelle Emanzipation im Kontext von Religionsgemeinschaften funktionieren - oder stehen sich hier konträre Ziele entgegen? Zum anderen soll betrachtet werden, wie Religion und LSBTIQ gesellschaftlich verhandelt werden und welche Vorstellungen und Bilder im gesellschaftlichen Diskurs sichtbar werden. Sind schwule Muslime, christliche Lesben, jüdische Trans -Menschen oder buddhistische Queers in der öffentlichen Wahrnehmung vorstellbar?Mit Beiträgen von: Regina Ammicht Quinn, Joachim Bartholomae, Michael Brinkschröder, Danijel Cubelic, Sabine Exner, Martin Friedrich Kagel, Márcia Elisa Moser und Gerhard Schreiber.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Zwischen Annäherung und Abgrenzung
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Beiträge dieses Sammelbands befassen sich mit der Frage, in welchem Verhältnis die großen monotheistischen Religionen zu LSBTIQ stehen. Wie kann individuelle Emanzipation im Kontext von Religionsgemeinschaften funktionieren - oder stehen sich hier konträre Ziele entgegen? Zum anderen soll betrachtet werden, wie Religion und LSBTIQ gesellschaftlich verhandelt werden und welche Vorstellungen und Bilder im gesellschaftlichen Diskurs sichtbar werden. Sind schwule Muslime, christliche Lesben, jüdische Trans -Menschen oder buddhistische Queers in der öffentlichen Wahrnehmung vorstellbar?Mit Beiträgen von: Regina Ammicht Quinn, Joachim Bartholomae, Michael Brinkschröder, Danijel Cubelic, Sabine Exner, Martin Friedrich Kagel, Márcia Elisa Moser und Gerhard Schreiber.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Queer Wars
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele lesbische, schwule und transgender Menschen sind mit massiver Gewalt konfrontiert. Nach wie vor ist zum Beispiel Homosexualität in 78 Ländern verboten, in acht sogar unter Todesstrafe gestellt. Westliche Länder rühmen sich ihrer eigenen Toleranz und verkennen dabei Rollbacks, Diskriminierungen und auch ihre historische Verstrickung in die erwähnten Gesetzgebungen.Aber dieses Buch zeigt vor allem die enormen Fortschritte, die mutige und stetige Kämpfe der LGBTI Q-Bewegung in den letzten Jahrzehnten vielerorts durchsetzen konnten, durchaus auch dort, wo man es am wenigsten erwartet hätte.Die beiden australischen Wissenschaftler und Aktivisten erzählen die Geschichte einer umfangreichen Emanzipation, berichten von einer Fülle hochinteressanter, zum Teil überraschender Details, beschreiben mittlerweile weltweit verbreitete Ausdrucksformen wie etwa die Pride Parade und die Zusammenhänge mit dem Feminismus und der AIDS-Bewegung. Dabei gehen sie den sehr unterschiedlichen Ausprägungen in Ländern wie Kuba, Spanien, Indien, Südafrika oder Australien auf den Grund und machen Mut für eine Zukunft sexueller und geschlechtlicher Freiheiten.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Queer Wars
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele lesbische, schwule und transgender Menschen sind mit massiver Gewalt konfrontiert. Nach wie vor ist zum Beispiel Homosexualität in 78 Ländern verboten, in acht sogar unter Todesstrafe gestellt. Westliche Länder rühmen sich ihrer eigenen Toleranz und verkennen dabei Rollbacks, Diskriminierungen und auch ihre historische Verstrickung in die erwähnten Gesetzgebungen.Aber dieses Buch zeigt vor allem die enormen Fortschritte, die mutige und stetige Kämpfe der LGBTI Q-Bewegung in den letzten Jahrzehnten vielerorts durchsetzen konnten, durchaus auch dort, wo man es am wenigsten erwartet hätte.Die beiden australischen Wissenschaftler und Aktivisten erzählen die Geschichte einer umfangreichen Emanzipation, berichten von einer Fülle hochinteressanter, zum Teil überraschender Details, beschreiben mittlerweile weltweit verbreitete Ausdrucksformen wie etwa die Pride Parade und die Zusammenhänge mit dem Feminismus und der AIDS-Bewegung. Dabei gehen sie den sehr unterschiedlichen Ausprägungen in Ländern wie Kuba, Spanien, Indien, Südafrika oder Australien auf den Grund und machen Mut für eine Zukunft sexueller und geschlechtlicher Freiheiten.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Mein schwules Auge
17,30 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Jubiläumsausgabe des schwulen Jahrbuchs der Erotik dreht sich alles rund ums Glück.Der Duden definiert den Begriff Glück als eine angenehme und freudige Gemütsverfassung, in der man sich befindet, wenn man in den Besitz oder Genuss von etwas kommt, was man sich gewünscht hat , als einen Zustand der inneren Befriedigung und Hochstimmung. Was also bedeutet Glück für den einzelnen, für das Paar, für die schwule Community? Sind wir glücklicher geworden angesichts von Homo-Ehe und fortschreitender gesellschaftlicher Emanzipation? Erleben wir durch die Verfügbarkeit wirksamer HIV-Therapien nach Jahren der Einschränkung, Angst und Unsicherheit gerade eine zweite sexuelle Revolution? Gibt s Glück nur zu zweit, nur für den Moment? In der Gruppe? Oder auch allein? Macht Sex glücklich? Wann macht Sex glücklich, und für wie lange? Was brauchen wir, um glücklich oder wenigstens zufrieden zu sein, um Befriedigung und Erfüllung zu erlangen? Muss es immer gleich der Traummann sein? Wasist uns im Leben wirklich wichtig, was sollte es vielleicht sein? Wer oder was verwehrt uns, glücklich zu werden? Wie erleben und begegnen wir dem Gegenteil von Glück: der Trauer und Einsamkeit, der Ausgrenzung und Diskriminierung, dem Hass von anderen und auf andere. Mit welchen Kämpfen und Revolten sorgen wir für das Glück von heute oder von morgen?Diesen Fragen gehen in der neuen Ausgabe des erfolgreichen Jahrbuchs rund 100 Autoren und internationale Künstler in ihren exklusiven Beiträgen nach und präsentieren ihre Sicht auf schwule Utopien, erotische Träume und die Wirklichkeit.Ein sinnliches Kaleidoskop mit Fotografien, Zeichnungen und anderen künstlerischen Arbeiten sowie mit Interviews, Essays und Reportagen, Erzählungen und Gedichten über das kleine, private Glück, über sexuelle und romantische Glücksmomente, über Glücksritter und Unglücksraben, über Orgasmen, Ekstase und sexuelle Grenzüberschreitungen.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Mein schwules Auge
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Jubiläumsausgabe des schwulen Jahrbuchs der Erotik dreht sich alles rund ums Glück.Der Duden definiert den Begriff Glück als eine angenehme und freudige Gemütsverfassung, in der man sich befindet, wenn man in den Besitz oder Genuss von etwas kommt, was man sich gewünscht hat , als einen Zustand der inneren Befriedigung und Hochstimmung. Was also bedeutet Glück für den einzelnen, für das Paar, für die schwule Community? Sind wir glücklicher geworden angesichts von Homo-Ehe und fortschreitender gesellschaftlicher Emanzipation? Erleben wir durch die Verfügbarkeit wirksamer HIV-Therapien nach Jahren der Einschränkung, Angst und Unsicherheit gerade eine zweite sexuelle Revolution? Gibt s Glück nur zu zweit, nur für den Moment? In der Gruppe? Oder auch allein? Macht Sex glücklich? Wann macht Sex glücklich, und für wie lange? Was brauchen wir, um glücklich oder wenigstens zufrieden zu sein, um Befriedigung und Erfüllung zu erlangen? Muss es immer gleich der Traummann sein? Wasist uns im Leben wirklich wichtig, was sollte es vielleicht sein? Wer oder was verwehrt uns, glücklich zu werden? Wie erleben und begegnen wir dem Gegenteil von Glück: der Trauer und Einsamkeit, der Ausgrenzung und Diskriminierung, dem Hass von anderen und auf andere. Mit welchen Kämpfen und Revolten sorgen wir für das Glück von heute oder von morgen?Diesen Fragen gehen in der neuen Ausgabe des erfolgreichen Jahrbuchs rund 100 Autoren und internationale Künstler in ihren exklusiven Beiträgen nach und präsentieren ihre Sicht auf schwule Utopien, erotische Träume und die Wirklichkeit.Ein sinnliches Kaleidoskop mit Fotografien, Zeichnungen und anderen künstlerischen Arbeiten sowie mit Interviews, Essays und Reportagen, Erzählungen und Gedichten über das kleine, private Glück, über sexuelle und romantische Glücksmomente, über Glücksritter und Unglücksraben, über Orgasmen, Ekstase und sexuelle Grenzüberschreitungen.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot