Angebote zu "Bibel" (7 Treffer)

Die Bibel des schwulen Sex (eBook, ePUB)
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Halleluja! Endlich gibt es ein Buch, das dir all die Fragen zum Thema ´´schwuler Sex´´ beantwortet. Stephan Niederwieser - Autor zahlreicher Sexratgeber - verrät dir in ´´Die Bibel des Schwulen Sex´´ alles, was du wissen musst - ob es nun um Gesundheit, Online-Dating, die optimale Entspannung oder den verantwortungsvollen Umgang mit Drogen geht. Alle Themen sind mit Fotos und Grafiken illustriert, ein kompetenter und gleichwohl unterhaltsamer Ratgeber über die schönste schwule Nebensache der Welt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Im Namen der Bibel
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgezeichnet als ´´Bester Dokumentarfilm´´ auf dem Seattle International Film Festival, zeigt Autor Daniel G. Karslake mit diesem Film, wie gewisse Bibelstellen von bigotten religiösen Hardlinern schon immer perfide zur Verfolgung Homosexueller benutzt worden sind. Die Stigmatisierung gleichgeschlechtlicher Liebe mit bewusst falsch interpretierten Bibelzitaten und aus dem Kontext gerissenen Stellen hat zig Tausende von Menschen in Verzweiflung und in den Tod getrieben. Karslake beweist, dass Religion und Homosexualität sehr wohl vereinbar sind. Die Fokussierung des Films auf Eltern, die zu ihren schwulen Kindern stehen, macht diese Doku zu einem kraftvollen, höchst positiven Film, der klare Antworten gibt. Er ist provokativ, unterhaltsam und brillant!

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Saved! - Highschool Missionarinnen
2,79 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Mary ist ein gutes Mädchen, das in den Himmel kommen will, und eine christliche Highschool scheint dafür der geeignete Ausgangspunkt zu sein. Dort wird die Bibel noch wörtlich genommen, und Sex vor der Ehe gilt ebenso als Teufelswerk wie Homosexualität. Die Jungfrau Mary wird erst schwankend in diesen Ansichten, als ihr bester Freund Dean ihr gesteht, dass er schwul ist. Denn vielleicht lässt sich in diesem speziellen Fall ja der Teufel mit dem Beelzebub austreiben. Keuschheit hin oder her - Mary folgt einer göttlichen Eingebung, das verlorene Schaf mit höchstem Körpereinsatz auf den Pfad der Tugend zurück zu locken. Dumm nur, dass der Beischlaf zur Rettung der schwulen Seele mit einer nicht ganz unbefleckten Empfängnis endet. Durch die ungewollte Schwangerschaft gerät Marys bis dahin unbelastetes Sündenkonto klar ins Minus - zumindest in den Augen ihrer frömmelnden Freundin Hilary Faye und ihrer Betschwestern aus der Girlgroup Christian Jewels....

Anbieter: reBuy.de
Stand: 24.04.2019
Zum Angebot
Saved! - Highschool Missionarinnen
0,10 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Mary ist ein gutes Mädchen, das in den Himmel kommen will, und eine christliche Highschool scheint dafür der geeignete Ausgangspunkt zu sein. Dort wird die Bibel noch wörtlich genommen, und Sex vor der Ehe gilt ebenso als Teufelswerk wie Homosexualität. Die Jungfrau Mary wird erst schwankend in diesen Ansichten, als ihr bester Freund Dean ihr gesteht, dass er schwul ist. Denn vielleicht lässt sich in diesem speziellen Fall ja der Teufel mit dem Beelzebub austreiben. Keuschheit hin oder her - Mary folgt einer göttlichen Eingebung, das verlorene Schaf mit höchstem Körpereinsatz auf den Pfad der Tugend zurück zu locken. Dumm nur, dass der Beischlaf zur Rettung der schwulen Seele mit einer nicht ganz unbefleckten Empfängnis endet. Durch die ungewollte Schwangerschaft gerät Marys bis dahin unbelastetes Sündenkonto klar ins Minus - zumindest in den Augen ihrer frömmelnden Freundin Hilary Faye und ihrer Betschwestern aus der Girlgroup Christian Jewels....

Anbieter: trade-a-game
Stand: 24.04.2019
Zum Angebot
Die dunkle Seite von Jesus
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

War Jesus der Sohn einer Prostituierten? War er schwul? Schwer erziehbar? Ein Junkie? Verheiratet mit Maria Magdalena? Wo hielt er sich zwischen seinem 12. und 30. Lebensjahr auf? - So lauten einige der Fragen, die Oliver Fehn in diesem Buch mit theologisch-wissenschaftlicher Sorgfalt zu beantworten versucht. So mutig hat sich noch keiner ans Thema Jesus herangewagt. Auch für Kritiker des Christentums war der Mann aus Nazareth jahrhundertelang eine unantastbare Ikone - ein Mann, dessen Ideale und ethische Lehren selbst von Kirchengegnern gewürdigt und gutgeheißen wurden. Oliver Fehn hingegen betrachtet Bergpredigt und ´´soziale Botschaft´´ des Nazareners mit kritischer Distanz. Was ihn viel mehr interessiert, ist die ´´dunkle´´, verborgene, mithin menschliche Seite Jesu, das von der Kirche verschwiegene oder bewusst uminterpretierte Material der Bibel. Er will Jesus ´´dort begegnen, wo wir alle uns von Zeit zu Zeit die Hand reichen: in den Regionen der Lust, des Lasters, des Verschwiegenen, der Tabus, des Dämmerlichts´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Der homosexuelle Mann in der österreichischen u...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Schwule, Lesben, Transsexuelle, Bisexuelle, , Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema: Der homosexuelle Mann in der österreichischen und türkischen Gesellschaft. Es wird wie folgt vorgegangen: Kapitel 2 widmet sich dem Phänomen Homosexualität, bemüht sich im Unterkapitel 2.1 um eine Definition des Terminus, sowie seiner artverwandten Begriffe, wobei hier Forschungspositionen von Klimmert, Ehlert, Funk, Stecklina, Sullivan, Hertling, Rauchfleisch, Ferdinand, Pretzel, Seeck, Wensierski, Lübeck und Hirschfeld herangezogen werden. Das Unterkapitel 2.2 versucht die Dimensionen von Homosexualität wiederzugeben, also die Pluralität dieses Phänomens zu erklären, wobei neben den bereits im Unterkapitel 2.1 genannten Positionen weiters die Forschungsergebnisse von Aigner, Rapp, Volkmar, Bell, Weinberg, Hammersmith in die Diskussion mit einbezogen werden. Kapitel 3 vergleicht anschließend die Lebenssituation türkischer sowie österreichischer Homosexueller, wobei eine Definition des Terminus Diskriminierung nach Schmidt und Sielert in das Unterkapitel 3.1 überführt, in welchem der Frage nach kulturspezifischer Konstruktion von Homosexualität nachgegangen, beziehungsweise das Phänomen der Vorverurteilung beleuchtet wird, ehe auf das differente Sozialverhalten türkischer Männer, unter Berücksichtigung der Forschungspositionen von Plöderl, Kulbe, Heinemann, Breuer, Steinhilber, Tomanbay, Moir und Katsikaris, eingegangen wird. Unterkapitel 3.2 beleuchtet den religiösen Hintergrund dieser zwei differenten Gesellschaften, orientiert sich dabei stark an deren heiligen Schriften, dem Islam und der Bibel, unter Hinzuziehung der Ergebnisse von Katsikaris, Kinsey, Groß, Müller, Steinmetzer, Steinbach, Ende, Johler, Matter, Zinn-Thomas, Paret, Spuler-Stegemann, Kasim, Simon, Brooks, Ismail und Krohn. Unterkapitel 3.3 fragt nach rechtlichen Bedingungen innerhalb der jeweiligen Gesellschaft, wobei sich einerseits der Möglichkeit zur Eheschließung gewidmet, sowie andererseits der Status von Homosexualität auf Legalität hin überprüft wird. Weiters fragt das Kapitel nach Möglichkeit zum legalen Zusammenschluss von Interessensverbänden. Als Forschungspositionen sind hier zu nennen: Spuler-Stegemann, Finkel, Katsikaris, Ilkkaracan, West, Green, Wirth, Broda, Holzleithner, Heissl, Sonntag, Kolba, Resetarits, Weiser, Plöderl und Stewart.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Rede, dass ich Dich sehe
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Susanne Schulte Vorwort Oswald Bayer Gott als Autor. Die theologische Begründung der Autor-Poetik Johann Georg Hamanns Reinhard Kiefer Mördergrube. Scholien und Paraphrasen Christian Lehnert V. Capitel des V. Buchs Moses. (Auszug aus einem Suchtext) Anne Duden Reise Wanderung Fluß und Magus Dorothea Grünzweig Sieben Variationen über den Schnee Walter Thümler 59 Notizen nach Stichworten von Johann Georg Hamann Oswald Egger Ich sehe mich schon nicht sprechen. Priameln aus Hamann Ingram Hartinger Sprache, die Barbara Köhler Dendriten Paul Wühr Ob der Magus in Norden Hendrik Jackson Hamanniana eines Niemands. Quisquilien zur Zeitgenossenschaft Ulf Stolterfoht fachsprachen XXI: johann georg hamann Biobliographie Vielgeliebter Leser! ich heiße der Magus in Norden - Königsberg 1730-56: Johann Georg Hamann wird 1730 als Sohn eines Baders und Wundarztes geboren - Studium der Rechtsgelehrsamkeit zum Schein, Selbststudium der Philologie, Philosophie, Volkswirtschaft - Hauslehrer auf baltischen Gütern. Riga/London 1756-58: Angestellter beim Handelshaus Berens in Riga - mit handelspolitischem Auftrag in London gescheitert - Bohemien überm Abgrund, ein schwuler Junker hält ihn aus: Ich war der Verzweiflung nahe und suchte in lauter Zerstreuungen selbige zu unterdrücken. Ich fraß umsonst, ich soff umsonst, ich buhlte umsonst, Völlerei und Nachdenken, Lesen und Büberei, Fleiß und üppiger Müßiggang wurden umsonst abgewechselt. Ich änderte fast monatlich meinen Aufenthalt, ich fand nirgends Ruhe. - Bekehrung und Wiedergeburt beim Lesen der Bibel: Ich vergaß alle meine Bücher darüber, ich schämte mich, selbige gegen das Buch Gottes jemals verglichen zu haben. Ich erkannte meine eigenen Verbrechen in der Geschichte des jüdischen Volks, ich las meinen eigenen Lebenslauf. Königsberg 1759-87: Schriftsteller und Publizist als Kreuzes-Philologe, als Diener des göttlichen Wortes, Denker des Logos und der Sprache, Kritiker abstrakter Vernunft, Advokat der Leiblichkeit und der Individualität - wilde Ehe mit Anna Regina Schumacher, vier Kinder - Zollbeamter im Königsberger Hafen und ´´homme de lettres´´, Armut:. in meinem Haus, wo alles wüste, verstört ist - und kein halbes Dutzend ganzer Stühle. Ich bin auch in meinem ganzen Leben zu keinem ordentlichen Anzuge de cap a pied gekommen, habe umsonst bisweilen Versuche gemacht, dies zu erreichen - Ruhm: als ´´Magus in Norden´´ im deutschen Sprachraum verehrt. Westfalen 1787-88: bei Friedrich Heinrich Jacobi in Pempelfort, Franz Kaspar Bucholtz und der Fürstin Amalie von Gallitzin in Münster: Ich lebe hier im Schoße der Freunde von gleichem Schlage, von gleichem Gelichter und die sich wie Hälften zu meinen Idealen der Seele passen. Ich habe gefunden und bin meines Fundes so froh, und wenn es einen Vorgeschmack des Himmels auf Erden gibt, so ist mir dieser verborgene Schatz, diese köstliche Perle zu Teil geworden. - Tod am 21.06.1788 in Münster.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot